Zurück

Valentins Erntedank

Der neue Treffpunkt am Valentins Wirtshaus

Offizielle Eröffnung am 28. September 2019

Herbstzeit ist Erntezeit. Wir feiern Valentins Erntedank. Am Samstag, 28. September 2019 um 16 Uhr geht’s los. Dann verwandelt sich der Vorplatz des Valentins Wirtshauses in Zweibrücken für vier Wochen in einen atmosphärischen Festplatz mit Erntekranz, Feldfrüchten und herbstlicher Dekoration.

Zum Genießen gibt es draußen lauwarmen Zwiebelkuchen, Federweißer, Herbstbier und frischen Apfelsaft. Im Wirtshaus drinnen und auf der überdachten Terrasse servieren wir unseren Gästen festliches Essen mit typischen Herbst- und Feldfrüchten wie Rotkraut, Kürbis, Äpfeln, Maronen und Rote Beete. Die Empfehlungskarte wechselt wöchentlich.

Zum Auftakt des vierwöchigen Festes erfolgt die festliche Segnung des Erntekranzes. Anschließend sorgt das Duo Smokin´ Strings mit Rudolph Spieler und Joey Reitz für gute Stimmung.

Mit dem Erntedankfest möchten wir uns ganz im Sinne der Tradition bei den Bäuerinnen und Bauern für ihre Arbeit bedanken und auch zeigen, was für eine breite Vielfalt an Produkten die heimische Landwirtschaft zu bieten hat. Besonders freuen wir uns, dass wir folgende heimische Landwirte und Erzeuger als Partner für unser Fest gewinnen konnten: Freudenbergerhof, Kartoffelhof Gortner und Hitscherhof. Sie alle werden mit Produkten zum Verkauf mit vor Ort sein.

Um die schönsten Momente festzuhalten und mit Freunden zu teilen gibt es den Selfie-Point mit der Strohpuppe Valentin.

Auch während des Erntedankes heißt es im Valentins Wirtshaus „Hopp, setz dich dezu!“ Übrigens, das Wirtshaus ist täglich geöffnet.

Öffnungszeiten Valentins Wirtshaus und Erntedank:

Montag bis Samstag: 12:00 bis 23:00 Uhr

Sonn- und Feiertage: 11:00 bis 22:00 Uhr

LIVE-MUSIK TERMIN:

Samstag, 28. September:

Festliche Segnung des Erntekranzes

Duo Smokin’ Strings mit Rudolph Spieler & Joey Reitz

Samstag, 12. Oktober:

Duo White Strings Dirk Kühn

Hinweis: Während der Veranstaltung werden Fotos & Videos
zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht.